Neue Freizeitanlage am Kamp

Die Bauarbeiten schreiten rasch voran.

Die Stadterneuerungsgruppe „Kampbad“ unter der Leitung von Hans-Jürgen Büchse erstellte im Vorjahr ein Konzept für die Attraktivierung der Freizeitanlage Kamp. Nach der positiven Behandlung in den politischen Gremien wurde im Spätherbst mit den Bauarbeiten begonnen. Die Sanitäranlagen und die Buffethütte werden momentan baulich saniert, ein Kombispielgerät wird den Kinderspielbereich bereichern, eine gemütliche Feuerstelle findet auf der Wiese Platz, das Beach-Soccer bzw. Beach-Handballfeld sowie eine Bocciabahn sind bereits fertig gestellt. Das Badehaus bekommt nach der Erweiterung der Kabinen einen neuen Farbanstrich. „Wir sind mit dem Baufortschritt sehr zufrieden. Der schneearme Winter trug ebenfalls bei, dass die Arbeiten fast ohne Unterbrechung durchgeführt wurden. Wir sind derzeit voll im Zeitplan, sodass eine Fertigstellung vor den Sommermonaten realistisch ist“, sagt die zuständige Referentin Stadträtin Monika Gruber. Im Herbst 2012 wird am Nordufer des Kampes die nächste Baustelle eingerichtet. Die Wehranlage wird saniert und eine Fischaufstiegshilfe errichtet.