Sanierung der Sportanlage Langenlois

Obmann des Gesamtsportvereines Gerald Eder, Baupolier Josef Aigelsreiter und Vizebürgermeister Leopold Groiß bei der Besichtigung der Baustelle.

Zweiter Bauabschnitt gestartet.

Pünktlich nach Abpfiff der Fußballsaison 2015/2016 fuhren die Baugeräte auf der Sportanlage Langenlois auf. Im zweiten Bauabschnitt werden das Hauptspielfeld, die Rundlaufbahn sowie die Leichtathletik anlagen neu hergestellt. Die Stützmauer in Richtung Franz Josef Straße wird ebenfalls neu errichtet. Der USV Langenlois Fußball finanzierte in Form von Eigenleistungen einen Rollrasen für das Hauptspielfeld. So kann die Herbstsaison bereits auf der neuen Anlage durchgeführt werden. "Wir sind voll im Zeit- und Finanzplan bei der Sanierung der Sportanlage. Im Sinne unserer Jugend und der Sportler werden wir im nächsten Jahr die finalen Arbeiten durchführen", sagt der zuständige Sportreferent Vizebürgermeister Leopold Groiß.